Was ist eine Partnerbörse? Welche passt zu mir? – Vorteile, Infos & Anbieter auf einen Blick

Mit Hilfe von Partnerbörsen können Singles auf Partnersuche gehen. Im Gegensatz zu Singlebörsen suchen Menschen hier nach dauerhaften Beziehungen. Ein lockerer Flirt oder eine erotische Verbindung stehen dabei nicht im Mittelpunkt.

Anbieter Bewertung Geschlechterverteilung Kosten und Preise Testbericht Zur Seite
36% Frauen und 64% Männer 1 Monate – 8,90 € /Monat Testbericht
51% Frauen und 49% Männer 74,90 € für 6 Monate Testbericht
73% Frauen und 37% Männer 3 Monate – 35,99 € /Monat Testbericht

Die meisten dieser Partnerbörsen sind heute im Internet zu finden. Früher war diese Art der  Partnersuche viel komplizierter. Über Offline-Vermittlungen wie Zeitungsanzeigen oder spezielle Agenturen wurden passende Partner vorgeschlagen und der Kontakt fand meistens per Post statt.

Die Chance, einen Traumpartner zu finden, ist dank der Online-Portale viel größer geworden: Ein Profil kann innerhalb weniger Minuten erstellt werden. Diese einfache Möglichkeit nutzen viele, sodass tausende von Singles registriert sind. Die Partnerauswahl ist also sehr groß.

Mit Hilfe von Chats fällt die Kontaktaufnahme außerdem viel leichter. Innerhalb von wenigen Minuten kannst du mehrere Nachrichten gleichzeitig verschicken. Bis man früher eine Antwort auf eine Anzeige in der Zeitung bekommen hat, konnten schon einmal Wochen vergehen. Außerdem war die Hemmschwelle oft viel größer, überhaupt auf eine solche Anzeige zu antworten.

Im Gegensatz zu Partnervermittlungen hast du bei diesen Plattformen die Zügel selbst in der Hand: Du kannst deinen Online-Auftritt so gestalten, wie du willst und so viele Frauen oder Männer anschreiben, wie du möchtest. Es gibt keinerlei Einschränkungen.

Für wen ist eine Partnerbörse geeignet?

Vielleicht liegt deine letzte Beziehung schon eine Weile zurück. Du bist auf der Suche nach der großen Liebe und einer langfristigen Partnerschaft. Dann sind Partnerbörsen genau richtig für dich. Für einen unverbindlichen Flirt sind diese Plattformen nicht gemacht – selbst wenn der Kontakt zunächst ganz unverbindlich ist.

Online Partnerbörsen zielen von Anfang an darauf ab, einen Menschen zu finden, der wirklich zu dir passt. Deshalb gibt es bei den meisten seriösen Plattformen einen Persönlichkeitstest, und zusätzlich werden dir bei der Anmeldung einige weitere Fragen gestellt. Damit werden die klassischen Partnervermittlungen ins digitale Zeitalter geholt. Denn auch dort wird mit Hilfe von Fragebögen und Tests versucht, ein Match zu finden.

Im Gegensatz zu Singlebörsen sind diese Plattformen meist teurer in ihrer Preisstruktur. Das liegt vor allem an dem Mehraufwand, der hier betrieben wird. Bei Singlebörsen ist die Profilerstellung meist sehr oberflächlich. Das erschwert die Suche nach einem Partner für die Ewigkeit. Durch die Tests und Fragebögen werden dir bei einer Plattform nur die Singles vorgeschlagen, die wirklich zu dir passen.

Bei dieser Form der Partnersuche im Internet hast du also einmal den Vorteil, dass du eine große Auswahl an Singles hast. Gleichzeitig werden dir aber nur solche angezeigt, die mit deinen persönlichen Interessen und deiner Lebensphilosophie übereinstimmen.

Die Vorteile von Partnerbörsen

Ein paar der Vorteile haben wir bereits aufgeführt. Wir wollen an dieser Stelle aber noch ein bisschen mehr ins Detail gehen. So kannst du noch besser abschätzen, ob eine Partnerbörse das richtige für dich ist.

  • Niveauvolle Mitglieder

Auf Partnerbörsen sind ausschließlich Singles registriert, die wirklich ernsthafte Absichten haben. Durch die höheren Anforderungen bei der Anmeldung und die kostenpflichtige Mitgliedschaft ist das Risiko sehr gering, an jemanden zu geraten, der nicht wirklich auf der Liebesquest ist. Auch Fake-Profile sind dadurch beinahe ausgeschlossen. Auf Singlebörsen, die oft mit Gratis-Angeboten locken, sieht das häufig anders aus.

  • Sehr gute Erfolgschancen

Auf den Onlinebörsen sind Millionen von Menschen angemeldet. Hinzu kommen die Persönlichkeitstests und Fragebögen, um ein „perfektes Match“ zu erzielen. Mit diesen Möglichkeiten ist deine Chance riesig, die große Liebe zu finden.

  • Einfache Kontaktaufnahme

Über Chats ist es ganz leicht, mit einem potenziellen Partner Kontakt aufzunehmen. Beinahe jede Online-Plattform bietet diesen Service mittlerweile an. Sobald dir ein Single-Profil gefällt, kannst du ihm oder ihr direkt eine Nachricht schreiben. Oft werden auch andere Formen der Kontaktaufnahme angeboten. So kannst du beispielsweise vorgefertigte Fragen oder ein Herz versenden – perfekt für Schüchterne. Seit neuestem werden auch immer häufiger Video-Chats angeboten.

  • Gezielte Suche

Du weißt genau, was du willst. Leider ist es in der Offline-Welt viel schwieriger herauszufinden, ob dein Gegenüber diesen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Durch dein Profil kannst du online ganz genau ausdrücken, wonach du suchst. Genauso kannst du bei deiner Suche sehen, was der andere bietet und ob er oder sie zu dir passt. Du überlässt also nichts dem Zufall. Dabei helfen dir die meist gut ausgebauten Suchfunktionen.

  • Singles unter sich

Wer kennt es nicht? Du sitzt in einer Bar oder einem Café und fragst dich, ob der Fremde oder die Fremde am Tisch gegenüber Single ist. Es wird hin und her überlegt. Bevor man die Möglichkeit hat, ihn oder sie anzusprechen, ist er oder sie schon wieder verschwunden.

Online entfallen solche Zweifel komplett. Jeder, der sich auf diesen Websites anmeldet, ist Single und auf der Suche. Keine Frustrationen oder Zeitverschwendung mehr!

  • Unverbindlich ausprobieren

Bei fast allen Portalen ist eine bezahlte Mitgliedschaft notwendig, um den Service voll nutzen zu können. Allerdings bietet auch fast jedes dieser Portale eine kostenfreie Registrierung an. So kannst du dich erstmal in Ruhe umschauen, die Website kennenlernen und feststellen, ob sie zu dir passt. Wenn nicht, kannst du dich ganz problemlos wieder abmelden.

So wählst du die passende Partnerbörse aus

Mit der Beliebtheit ist auch das Angebot gestiegen. Um dir die Auswahl „deine beliebteste Partnerbörse“ zu erleichtern, haben wir dir 4 Tipps für die Suche zusammengestellt.

  • Nutze Vergleichsportale

Auf Vergleichsportalen werden die verschiedenen Anbieter gegenübergestellt und miteinander verglichen. Faire Webseiten für Vergleiche haben die Date-Seiten bis ins Detail geprüft. So kannst du dir leicht einen ersten Überblick verschaffen. In diesen Übersichten tauchen auch meist die besten Partnerbörsen auf.

  • Was suchst du?

Nimm dir etwas Zeit und schreibe auf, wonach du suchst. Einige Anbieter spezialisieren sich auf verschiedene Gruppen. Genauso gibt es Websites, die sich auf bestimmte Altersgruppen, Hobbys oder sonstige Interessen spezialisiert haben. Achte außerdem darauf, dass der Anteil von Männern und Frauen ausgeglichen ist. Noch besser ist es, wenn der Frauenanteil leicht überwiegt.

  • Auf anspruchsvolle Seite achten

Je höher die Anforderungen, umso besser. Vielleicht nervt es dich, wenn du 20 Minuten lang einen Fragebogen ausfüllen sollst. Im selben Moment musst du dir aber sagen, dass das jeder machen muss. Und das heißt ganz klar, dass nur die durchkommen, die so wie du auf der Suche sind.

Ist die Seite nicht anspruchsvoll gestaltet und die Profilerstellung in zehn Sekunden abgeschlossen, ist sie wahrscheinlich nicht so erfolgversprechend. Auch die Kontaktmöglichkeiten sollten möglichst vielseitig sein und sich nicht auf den einfachen Nachrichtenaustausch beschränken.

  • Onlinebörsen testen

Partnerbörsen Test: Dadurch, dass die Registrierung meist kostenfrei ist, kannst du auch ganz einfach mehrere Seiten gleichzeitig ausprobieren. So kannst du selbst einen Live-Vergleich machen und schnell die beste Option für dich finden.

Lohnt es sich, kostenlose Partnerbörsen zu nutzen?

Immer wieder gibt es Dating-Seiten, die mit einem kostenfreien Angebot locken. Auch wenn das noch so verführerisch erscheint, ist eine kostenlose Partnerbörse meist keine gute Wahl.

Das kannst du auch ganz leicht an den Kundenerfahrungen mit diesen Seiten sehen. Außerdem musst du dich fragen, warum sie ihren Dienst kostenfrei anbieten. Denn meist ist in dieser Welt nichts umsonst.

Was diese Anbieter von dir bekommen, sind deine Daten. Und diese Daten werden meist an andere Dienstleister weiterverkauft. Wenn dein E-Mail-Postfach dann plötzlich mit Werbeangeboten überquillt, weißt du, dass deine Adresse verkauft worden ist. Bei seriösen Partnerbörsen wird dir das nicht passieren.

Deshalb ist es besser, darauf zu verzichten, kostenlos Dating Portale zu nutzen. Setze lieber auf high-quality und zahle die Gebühren. Langfristig hast du davon mehr.

Qualitätskontrolle: Wie sicher ist die Partnersuche?

Wer auf Singleplattformen unterwegs ist, wünscht sich eine hohe Sicherheit bei den persönlichen Daten. Bei den Partnerbörsen sind diese ganz klar in den AGBs geregelt. Natürlich ist bekannt, dass die meisten Menschen diese gar nicht erst lesen.

Doch du solltest dir vor einer Anmeldung die Zeit nehmen und sie überprüfen. Viele Dating Seiten geben dir vor der Anmeldung bereits einen Überblick zu den Inhalten. Es gibt ein paar einfache Faktoren, auf die du achten solltest:

  1. Du allein hast die Kontrolle über dein Profil. Als Profilinhaber kannst du mit deinem Profil machen, was du willst. So angle du dich an die Regeln hältst. Ansonsten hat der Betreiber natürlich das Recht, dein Profil zu löschen.
  2. Achte bei der von dir gewählten Kontaktbörse darauf, dass jede Registrierung geprüft wird. So werden Fake-Profile reduziert.
  3. Hat die Seite ein Qualitätssiegel? Auch wenn das Fehlen eines solchen Siegels, wie beispielsweise vom TÜV, kein Grund ist, sich nicht anzumelden, kann es dir trotzdem ein sicheres Gefühl geben.
  4. Achte darauf, nicht zu viel von dir preiszugeben. Online kann sich leicht ein Gefühl der Vertrautheit aufbauen. Auch wenn du glaubst, dein Gegenüber schon sehr gut zu kennen, solltest du nicht zu viel von dir verraten. Deinen echten Vornamen zu sagen ist okay. Aber deinen vollen Namen mit Anschrift zu nennen, solltest du zu deiner Sicherheit sein lassen.
  5. Sei vorsichtig bei merkwürdigen Nachrichten. Wenn dein Gegenüber dir komische Geschichten erzählt, dich um Geld bittet oder dir sehr schnell näher kommen will, sollten deine Alarmglocken schrillen. Brich einen solchen Kontakt direkt ab. Seriöse Plattformen bieten dir außerdem die Möglichkeit, solche Mitglieder zu melden.